HeaderbildHeaderbildHeaderbild

Dynamische Untersuchungen - ÖBB Brücken

Dynamische Untersuchungen von ÖBB-Brücken mit dem Ziel einer Geschwindigkeitsanhebung

Im Zuge diverser Neubauvorhaben und somit während der Phase der Einreichprojektierungen bzw. im Rahmen der Genehmigungsverfahren für die Erhöhung der Betriebsgeschwindigkeiten bei Bestandsstrecken wurden dynamische Untersuchungen und Messungen angestellt. Neben den Berechnungen und Beurteilungen wurden an die meist unabhängigen Projektanten der Einreichprojekte Vorgaben hinsichtlich der Bauwerkskonzeptionen bei vorerst negativen Berechnungsergebnissen geliefert.

Im Bereich der Westbahn sollte eine Anhebung der Streckengeschwindigkeit auf 250 km/h erfolgen. Allein in Abschnitt Wien – Salzburg wurden 182 Objekte beurteilt. Im Bereich der anderen Strecken waren je nach Anforderung unterschiedliche Betriebsgeschwindigkeiten zu berücksichtigen. Hierfür waren diverse Objekte auf der Koralmbahn und der Südbahn zu untersuchen.

Projektdatenblatt

Auftraggeber:
ÖBB Infrastruktur Bau AG
Auftragsumfang:
dynamische Untersuchungen
Bearbeitungszeit:
2002 bis 2008