HeaderbildHeaderbildHeaderbildHeaderbildHeaderbildHeaderbild

Umfahrung Enns B1 + ÖBB, Ennsbrücken

Im Bereich der Umfahrung Enns wurden für die Querung der 2-gleisigen HL-Strecke und der B1 Wiener Straße mit dem Ennsfluss zwei Freivorbaubrücken mit Vorlandbrücken entworfen. 

Eisenbahnbrücken

E6.1 - Freivorbaubrücke über die Enns

  • Einzelliger Hohlkasten aus Spannbeton
  • L = 66,0 + 122,0 + 66,0 = 254,0m Gesamtstützweite
  • B = 12,90m

E7.1 - Vorlandtragwerk über den Ennser Hafenbahnhof

  • Verbundbrücke mit 2 Stegen aus Stahlhohlkästen
  • L = 33,0 + 2 x 41,0 + 36,0 = 151,0m Gesamtstützweite
  • B = 12,90


Straßenbrücken

E6 - Freivorbaubrücke über die Enns

  • Einzelliger Hohlkasten aus Spannbeton
  • L = 68,0 + 120 + 71 = 259,0m Gesamtstüzweite
  • B = 12,0m

E7 - Vorlandtragwerk über den Ennser Hafenbahnhof

  • Verbundbrücke als zweistegiger Plattenbalken
  • L = 30,0 + 3 x 31,50 + 30,0 = 154,5m Gesamtstützweite
  • B = 12,0m

Projektdatenblatt

Bauherr:
ÖBB Infrastruktur AG
Amt der OÖ Landesregierung
Auftragsumfang:
Generelles Projekt, Ausschreibung, Detailprojekt
Bauzeit:
2002 bis 2004